Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V.
Fuß-Info

Morton Neuralgie

Fuß-Info

Morton-Neurinom / Morton-Neuralgie / Morton-Syndrom

Bei dem sogenannten "Morton-Neurinom" handelt es sich um eine besondere Form der Metatarsalgie (siehe auch unter "Metatarsalgie").

Zwischen der 3. und 4., selten auch einmal zwischen der 2. und 3. Zehe, bildet sich durch einen besonderen Verlauf von Nerven ein schmerzhafter Nervenknoten. Die Schmerzen werden häufig als "stromschlagartig, in die Zehenspitzen einschießend" angegeben.

Die nicht operative Behandlung umfasst eine Injektionsbehandlung und die Versorgung mit speziellen Einlagen.

Bei der chirurgischen Behandlung werden der entsprechende Nerv und Nervenknoten freigelegt und/oder entfernt. Danach verbleibt meist eine Gefühlsminderung im Versorgungsgebiet der betroffenen Zehennerven.

Nachbehandlung

Nach gesicherter Wundheilung, die meist in einem Spezialschuh abgewartet wird, ist die rasche Vollbelastung möglich. Nervenschmerzen können anschließend noch einige Wochen anhalten.

© Der Inhalt und die Darstellungen sind urheberrechtlich geschützt!
Kopien, auch auszugsweise, sind untersagt und bedürfen der Zustimmung der GFFC.
Zuwiderhandlungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

Fernmündlich oder per Mail

Tel.: +49 (0)8807 - 9492 - 44

Was ist die Summe aus 2 und 8?