Aktuelles rund um die Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V. (GFFC)

Update Frau Mangold zum Antikorruptionstatbestand im Gesundheitswesen

Vor rund zweieinhalb Jahren wurden die §§ 299a ff., die verbotene Kick-back Zahlungen zum Regelungsgegenstand haben, neu in das Strafgesetzbuch eingeführt. Damit ist der Gesetzgeber einem Auftrag der Rechtsprechung nachgekommen und hat eine Gesetzeslücke geschlossen. ...mehr ( PDF)

Öffnung der GFFC für nichtärztliche Berufe

Es ist ein wichtiges Anliegen unserer Fachgesellschaft, den Austausch zwischen Orthopädieschuhtechnikern, Podologen, Physiotherapeuten sowie Diabetologen zu fördern und damit die Brücke zwischen der operativen und der konservativen Therapie zu stärken. Wie bei der Mitgliederversammlung in München im Dezember 2017 einstimmig beschlossen, hat die GFFC deshalb ihre Satzung dahingehen geändert, dass nun auch nichtärztliche Kollegen, deren Tätigkeitsfeld am Fuß und Sprunggelenk liegt, Mitglieder werden können. Gedanken und Konzepte hierzu lesen im Interview mit der Zeitschrift Orthopädieschuhtechnik.

Interview (PDF-Datei, ca. 535 kb)

OP-AUFKLÄRUNGSBOGEN UND PATIENTENBROSCHÜRE

Die "Informationsbroschüre für Patienten" wird von der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V. (GFFC) herausgegeben, sie enthält auf Wunsch Ihren persönlichen Praxiseindruck und eine Wegbeschreibung zu Ihrer Praxis. Die Broschüre stellt wichtige Krankheitsbilder und Operationsmethoden bei Erkrankungen an Fuß und Sprunggelenk vor. Der OP-Aufkläungsbogen kann extra oder zusammen mit der Patientenbroschüre bestellt werden.

Bestellformular Patientenbroschüre / Aufklärungsbögen

Kontaktdaten noch aktuell?

Um Informationen zeitnah an Sie weiterleiten zu können, benötigen wir Ihre Mithilfe: Ihre aktuelle Anschrift und E-Mailadresse (Achtung bei Kliniken auf den Spam-Filter) ist für uns sehr wichtig. Wir bitten Sie daher, der GFFC-Geschäftsstelle alle Änderungen mitzuteilen.